/


SEDverfolgt

Diese Seite wird Anfang Oktober 2019 neu erstellt.

"Aus der Unwissenheit, die unser Leben beherrscht, entsteht Verlangen, Hass, Eifersucht und Begehren sowie alle anderen negativen Emotionen."  Wohl dem, der nicht so skrupellos handeln muss!


1986 wurde ich völlig überraschend aus dem verbrecherischen SED- Regime "FREI" gelassen, in dem ich grund- und schuldlos für mein Scheidungsbegehren strafpolitisch verfolgt und zersetzt wurde.  Ich ahnte nicht, wie schlecht es um meine Gesundheit stand.

1995 (unter einem schmerzhaften Arbeitsunfall) holte mich plötzlich akut die DDR- Vergangenheit ein.

DANK reichem Verständnis meiner Umwelt: (Literatur der VOS, der Hoheneckerinnen, Seelsorger, Psychoanalyse, AOK, stationärer Therapie, empathischer Aneilnahme zumeist jüngerer qualifizierter Frauen und meinem schriftlichen SELBSTENGAGEMENT) konnte ich mich bis ca. 2003< seelisch relativ stabilisieren. (Erst 15 Jahre nach meiner "FREILASSUNG" gewann ich die Einsicht mich nun doch vorzeitig berenten zu lassen und stürzte mich aus Dankbarkeit in umfangreiche ehrenamtliche Beschäftigungen.

Aufgrund meiner strafpolitischen Verfolgung  = meiner seelischen Zersetzung durch die Stasi/Justiz wurde ich NICHT intelligenzlos ---> sonder handlungsunfähig, da mir durch meine langjährige strafpolitische Verfolgung unter dem SED- Regime das Urvertrauen geraubt wurde!